Städtische Musikschule Passau Städtische Musikschule Passau
Klavierunterricht
Kinderorchester
Kinderchor

Music of Hope - Integration durch Musik

Wie keine andere Schulform ist die Form der Musikschule prädestiniert dafür, die Begriffe „Integration“ und „Inklusion“ mit Leben zu erfüllen:

Seien es Kleinkinder, schulpflichtige Kinder und Jugendliche, Senioren, „Andersbegabte“ und Hochbegabte, Demenzpatienten, erwachsene Neuanfänger oder Wiedereinsteiger: es sind die Möglichkeiten (und die Aufgaben) einer öffentlichen Musikschule, für jedermann die Begegnung mit der Musik sinnvoll erfahrbar zu machen.

Musik als internationale Sprache

Seit einiger Zeit leben in unserer Stadt auch viele Menschen, die die Flucht vor Krieg, Gewalt und Elend aus ihren Heimatländern hierher gebracht hat. Jede Aktion, die Gemeinsamkeiten fördert, ist heute von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung.

Der Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen stellt fest:

"Musik, auch wenn sie von unterschiedlichen kulturellen Einflüssen geprägt ist, ist eine internationale Sprache, die auch verstanden wird und Menschen zusammenführt und miteinander agieren lässt, wo sprachliche Barrieren eine verbale Verständigung noch erschweren. Hier haben die Musikschulen einen lohnenswerten Ansatzpunkt.“

Ausgehend von diesem Wissen um die verbindende und positive Kraft der Musik wird die Städtische Musikschule Passau,  in enger Zusammenarbeit mit Grund-, Mittel- und Realschulen sowie dem Kinderschutzbund, mit dem Projekt „Music of Hope – Integration durch Musik“ in Passau Kinder und Jugendliche zu erreichen versuchen, die sonst den Weg zur intensiveren musikalischen Bildung nicht finden können, und ihnen somit die Möglichkeit geben, nachhaltigen Musikunterricht – am besten in Gruppen – zu beginnen.

"MiteinanDuo"

Das kann ein sogenanntes „MiteinanDuo“ sein, in dem Menschen verschiedener Herkunft, mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam ein Instrument lernen, oder die Unterstützung musikalischer Arbeit an Schulen, für die es an ausreichenden finanziellen Mitteln der öffentlichen Hand fehlt.

Dabei ist besonders an die Bildung von Singgruppen gedacht, die dem Integrationsgedanken sehr entgegenkommen. Möglich ist aber auch jede andere Form des musikalischen Unterrichts wie Sing-, Bläser- oder Streichergruppen oder auch Percussionensembles, die vor Ort sinnvoll einsetzbar sind und – ganz im Sinne der Inklusion – niemanden ausgrenzen. Die hochqualifizierten Lehrkräfte der Städtischen Musikschule Passau stehen dafür zur Verfügung.

Um eine bessere Nachhaltigkeit zu erzielen, könnten auch Eltern mit eingebunden werden.

Start und aktueller Stand des Projektes

Ausgangspunkt des Ganzen war das höchst erfolgreiche und umjubelte Benefizkonzert „Music of Hope – Integration durch Musik“ mit den Weltklassemusikern, der Geigerin Arabella Steinbacher und dem Pianisten Vardan Mamikonian, das unter der Schirmherrschaft Oberbürgermeister Jürgen Dupper am 27. November 2016 im Großen Rathaussaal stattfand.

Im Schuljahr 2017/2018 ist die Finanzierung von neun Jahreswochenstunden gesichert (d.h., es werden neun Unterrichtsstunden pro Schulwoche gehalten) und es konnte mit der Arbeit begonnen werden:

  • drei Stunden mit Musikalischer Grundausbildung an der Altstadtschule (erreicht werden 31 Kinder)
  • zwei Stunden Percussionensemble an der Mittelschule St. Nikola (12 Kinder und Jugendliche)
  • zwei Stunden Percussionensemble an der Grundschule St. Anton (44 Kinder)
  • und drei Stunden „Singend und spielerisch Sprache lernen“ an der Grundschule Haidenhof (10 Kinder).

Insgesamt profitieren in diesem Schuljahr 97 Kinder und Jugendlich von dem kostenlosen Unterricht durch das Projekt. Die Kosten einer Jahreswochenstunde in Kooperation mit einer Allgemeinbildenden Schule belaufen sich momentan auf 900 € pro Jahr, d.h. in diesem Schuljahr auf 8.100 €. Unterstützt wird dieses Projekt von der Stadt Passau, vom Kinderschutzbund Passau, Grund – und Mittelschulen der Stadt Passau sowie privaten Sponsoren.

 

Am 5. Oktober 2018 wird es ein weiteres hochkarätig besetztes Benefizkonzert zu Gunsten von „Music of Hope – Integration durch Musik“ geben, das im Rahmen der 125-Jahr-Feier der Städtischen Musikschule unser ehemaliger Schüler, Prof. Alexej Gorlatch, Klavier, im Grossen Rathaussaal bestreiten wird. Die Einnahmen kommen dem Unterricht im Schuljahr 2018/19 zu Gute.